Mitarbeitervertretung

im Kirchenkreis Harzer Land

Fahrtkostenzuschuss für Mitarbeitende

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

unser Engagement im Gründungsausschuss hat schon einige Früchte getragen, aber diesmal richtig große.

Der Gründungsausschuss hat sich dem Argument geneigt gezeigt, dass es motivationsfördernd ist, die Mitarbeitenden, die ab 2019 nach Northeim zur Arbeit fahren müssen, bei den Fahrtkosten nicht im Regen stehen zu lassen. Der Arbeitgeber zahlt einen Zuschuss zu den täglichen Fahrtkosten für ein Jahr.

Sogar unsere Kollegen und Kolleginnen aus Uslar, die schon vor einiger Zeit mit Northeim fusioniert haben, kommen in den Genuss dieses Zuschusses.

Hier der Wortlaut aus dem Protokoll:
„Der Ausschuss beschließt, für die Dauer von einem Jahr wird den Mitarbeitenden aus Osterode ein Fahrtkostenzuschuss für die Mehrbelastung, welche für die Fahrten nach Northeim entstehen, als Zulage zum Gehalt gemäß der Berechnung in der Anlage gezahlt. Als Berech-nungsgrundlage gilt die Fahrtkostenerstattung für Fahrten zwischen Arbeitsstätte und Wohnort, die im Rahmen der Werbungskosten vom Finanzamt auf die Steuern angerechnet wer-den. Dieses sind 0,30 € pro Kilometer (einfache Strecke).
Die Gesamtkosten in Höhe von ca. 16.000,- € trägt das Kirchenamt. Bei dem Wegfall der Lohnfortzahlung durch Krankheit entfällt auch der Fahrtkostenzuschuss. Es wird darauf hingewiesen, dass der Fahrtkostenzuschuss zu versteuern ist und diese Kilometer dann ggf. nicht mehr als Werbungskosten bei der Steuererklärung geltend gemacht werden können.

Der Ausschuss beschließt, dem Kirchenkreisvorstand Leine-Solling zu empfehlen, rückwirkend im Jahr 2019 an die Mitarbeitenden des Kirchenkreisamtes Leine-Solling, die von Uslar nach Northeim gewechselt sind, ebenfalls den Zuschuss noch zu zahlen. Die Kosten trägt ebenfalls das Kirchenamt. „

Mit freundlichen Grüßen i.A. B.Brömme

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.